Sie sind hier

Ofengemüse mit Buchweizen und Hummus

4 Personen

250g Kichererbsen (über Nacht eingeweicht)
oder 1 Glas oder Dose Kichererbsen
1 Messerspitze Kurkuma, gemahlen
1 Messerspitze Bockshornklee, gemahlen
1 Messerspitze Kreuzkümmel, gemahlen
1 Messerspitze Pfeffer weiss, gemahlen
Salz oder Sojasauce

1 Fenchelknolle
1/2 kleiner Hokkaidokürbis
1 Paprikaschote, rot oder gelb
1 Möhre
1 Rote Zwiebel
1 bis 2 Rosmarinzweige
Olivenöl
Salz & Pfeffer

250g Buchweizen
500ml Gemüsebrühe
2 bis 3 getrocknete Tomaten
100g Feta

Über Nacht eingeweichte Kichererbsen in ca. 40 Minuten weichkochen und mit den Gewürzen pürieren. Kichererbsen aus dem Glas mit der Flüssigkeit und den Gewürzen pürieren. Mit Salz oder Sojasauce abschmecken. Evtl. noch etwas Olivenöl und zerdrückten Knoblauch zugeben.

Das Gemüse putzen, ggf. schälen. Fenchel längs vierteln, Kürbishälfte aushöhlen und in lange Spalten schneiden. Paprika und Möhre ebenfalls längs vierteln. Zwiebel achteln. Das Gemüse in einer großen Schüssel mit reichlich Olivenöl marinieren, gut salzen und pfeffern und mit dem Rosmarinzweig im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 40 Minuten backen (Umluft 190°C). Nach der halben Backzeit das Gemüse wenden.

Buchweizen in einem Topf ohne Fett rösten, bis er duftet. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 10 bis 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Feta zerbröseln, getrocknete Tomaten klein schneiden und beides unter den Buchweizen mischen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

TIPP: Das Ofengemüse schmeckt zu jeder Jahreszeit mit den entsprechenden Saison-Gemüsen gut. Im Sommer sind es dann z. B. Zucchini, Auberginen, Tomaten und Kartoffeln.

Dazu passt

Kategorien: